Hotel Snorrenburg

Enjoy and relax

Reiseangebote » Wanderrouten

Wandern am Rothaarsteig - Wandern auf dem Weg der Sinne

Wandern

Mit seiner besonderen Naturnähe, den sanft geschwungenen Linien, den klaren Gewässern sowie dem Reichtum an Aussichten zählt der Rothaarsteig zu den attraktivsten Wanderregionen mitten in Deutschland. Der Rothaarsteig ist einer der „Top Trails of Germany“, also einer der 12 Spitzenwanderwege in Deutschland. 154 km Wanderstrecke von Brilon im Sauerland über die Westerwaldschleife bis nach Dillenburg bieten einen Blick vom Kamm des Rothaargebirges in die Landschaften von Sauerland, Siegerland-Wittgenstein und des Westerwaldes. Im Bereich der Gemeinde Burbach verläuft der Rothaarsteig von Würgendorf bis Lützeln und kreuzt dabei einige interessante Sehenswürdigkeiten wie das Heimhof-Theater in Würgendorf oder den „Großen Stein“ im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Zugangswege sind von Burbach, Holzhausen undNiederdresselndorf markiert.

Literatur in der Natur - Romantischer Hickengrund

Wandern

Mitten durch die aussichtsreiche und reizvolle Dreiländerregion des südlichen Siegerlandes führt der Themenwanderweg „Literatur in der Natur-Romantischer Hickengrund“. Sieben Hörstationen, gestaltet von der Siegerländer Künstlerin Dr. Marlies Obier, schlagen Brücken zwischen Poesie und Natur und animieren zu einem außergewöhnlichen Erleben von Literatur in der Natur. Die Hörstationen erzählen ihre besondere Geschichte von dem Ort, an dem sich der Wanderer gerade aufhält. Zu erkennen sind die Stationen an denen im Halbkreis angeordneten Basaltsteinen, auf denen geruht, gerastet oder einfach der Geist entspannt werden kann. Auf knapp 24 km bieten sich neben den Hörstationen besondere Ausblicke, anmutende Fels- und Basaltformationen und Relikte aus vergangenen Zeiten. Neben der Gesamtstrecke ist der Wanderweg auch in zwei Varianten über die Nord- und Südschleife zu erlaufen.

Wanderrevier - Naturschutzgebiet Großer Stein

Wandern

Das Naturschutzgebiet „Großer Stein“ befindet sich im südlichen Siegerland zwischen den Ortschaften Burbach, Holzhausen, Niederdresselndorf und Lützeln. Vor über 20 Mill. Jahren gehörte der Hohe Westerwald zu einem vulkanisch sehr aktiven Gebiet. Nördlich dergeschlossenen Basaltdecke sind als Zeugen bis heute der „Kleine Stein“ und die markante, kegelförmige Bergkuppe „Grosser Stein“ mit einem offenen Blockmeer erhalten. Hierbei handelt es sich um in der Eiszeit durch Frostsprengung eines Vulkanschlotes zu Blöcken zerborstenes Vulkangestein. Blockhalden, wie auch andere natürliche Felsstandorte, sind in NRW absolute Raritäten und erfordern daher einen besonderen Schutz. Die Rundwanderwege A 3 und A 13 sowie der Rothaarsteig führen am Naturschutzgebiet „Großer Stein“ vorbei. Ebenso haben Sie Anschlussmöglichkeiten an die Fernwanderwege Siegerland-Höhenring und Hellerhöhenring von Haiger nach Betzdorf.

Wanderweg – Naturschutzgebiet Wetterbachtal

Wandern

Bei Holzhausen liegt das Naturschutzgebiet „Wetterbachtal“ mit seinen buntenWiesen und Weiden. Ein Wiesenlehrpfad mit vielen Schautafeln und einem kleinen Aussichtsturm führt durch das Gebiet. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Alte Schule. Von hier verlässt man den Ort entlang der Flammersbacher Straße und gelangt nach Überquerung der L 730 an den Rand des Naturschutzgebietes. Der gekennzeichnete Rundweg führt durch eine abwechslungsreiche Wiesenlandschaft mit unterschiedlichen Grünlandbiotopen, die sich dem aufmerksamen Wanderer erst auf den zweiten Blick offenbaren.

Wanderweg - Naturschutzgebiet Weier- und Winterbach

Wandern

Der Wanderweg im Naturschutzgebiet Weier- und Winterbach startet am Wanderparkplatz im Winterbachtal. Von dort aus wandern Sie Richtung Süden hinauf und streifen dabei die rechter Hand gelegenen Nasswiesen. Der Wanderweg bietet abwechslungsreiche Landschaften und atemberaubende Blicke in die Naturräume. Besonders lohnenswert ist ein Abstecher zum Drei-Länder-Eck Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen. Das Naturschutzgebiet Weier- und Winterbach wird eingerahmt von zwei naturnahen, stellenweise tief eingeschnittenen Mittelgebirgsbächen, nämlich dem Weierbach, der das Gebiet von West nach Ost durchfließt, und dem Winterbach, der von Süden kommend den Ostteil landschaftlich prägt. Beide Bäche werden durchgehend von Ufergehölzen gesäumt, die Bachbetten sind übersäht mit Basaltblöcken. Der auch an vielen anderen Stellen zutage tretende Basalt wurde im Tertiär als mächtige Decke aus aufsteigendem Magma gebildet und prägt den Hohen Westerwald, der unmittelbar östlich und südlich an den Hickengrund angrenzt.

Wanderweg - Siegerland-Höhenring

Wandern

Der Siegerland-Höhenring umläuft die Grenzen des Siegerlandes auf einer Länge von 140 km. Ein Teilstück des Siegerland-Höhenrings durchzieht die Gemeinde Burbach. Von der Kalteiche aus geht es bergab nach Würgendorf vorbei am Heimhof-Theater. Nach einem kurzen Aufstieg beeindruckt das Naturschutzgebiet „Großer Stein“ mit seiner vielfältigen Flora und Fauna. Der Weg führt weiter vorbei an der ehemaligen Siegerlandkaserne und am Siegerland-Flughafen bis zum Ortsteil Lippe. Lohnenswert ist ein Abstecher in das romantische Buchhellertal.

Westerwaldsteig

Wandern

Neben dem Rothaarsteig bietet auch der von Herborn/Dill bis nach Hönnigen am Rhein verlaufenden Westerwaldsteig ein Eldorado für Wanderbegeisterte. Sie erreichen den Westerwaldsteig über den Rothaarsteig in Richtung Fuchskaute. Dort kreuzen sich die Wege. Erwandern Sie auf 235 km acht verschiedene Naturräume von flussreichen Landschaften bis hin zu schroffen Mittelgebirgsregionen.

Westerwald Wanderweg Nr. 6

Unterwegs zwischen Burbach im Siegerland und Hessischem Westerwald führt der Westerwaldweg 6 über gut 60 km durch das Kernland des Westerwalds. Der Markierung „weiße 6 auf schwarzem Grund“ folgend startet man am Bahnhof in Burbach im Freien Grund und marschiert ins Buchhellertal, bis man den mit einem „H“ ausgewiesenen Hellerhöhenweg erreicht. Ihm folgt man bis nach Lippe, dem südlichsten Dorf Nordrhein-Westfalens. Die Landesgrenzen von Hessen und Rheinland-Pfalz stoßen hier im Dreiländereck dicht aneinander. Vorbei am Siegerland-Flughafen setzt sich der Westerwaldweg in Richtung Salzburger Kopf fort.

Westerwald Wanderweg Nr. 7

50 abwechslungsreiche Kilometer vom Siegerland durch den Hohen Westerwald bis ins Lahntal verspricht der Westerwald-Hauptwanderweg 7. Startpunkt ist der Burbacher Ortsteil Würgendorf (Wasserscheide), Ziel die historische Stadt Weilburg an der Lahn. Von der Wasserscheide aus verläuft der Weg zunächst durch alten Buchenwaldbestand bis auf eine Höhe von 600m ü. NN. Direkt im Anschluss geht es bei Lützeln wieder steil hinab in den Hickengrund. Dann folgt der Anstieg nach Liebenscheid auf den Höhen des Westerwalds, von wo man schöne Aussichten ins obere Dilltal und bis hinein ins Rothaargebirge hat. Vorbei an Weißenberg folgt man der Wegführung zum Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz in Richtung Krombachtalsperre.